Sie sind hier: Aktuell

Cellist als Solist bei unserem "Klassik im Wald"

Am 12. Juli findet um 20:30 unser diesjähriges Konzert „Klassik im Wald“ auf der Freilichtbühne in Hülzweiler statt.

Neben einer Sopranistin wird uns ein Cellist als Solist verstärken.

Diesen Cellisten Julien Blondel stellen wir hier vor.

Julien Blondel - Violoncello

Der in Frankreich geborene Cellist Julien Blondel erhält seine ersten Cellostunden bei Maguy Hauchecorne, die ihm das musikalische Erbe des großen Cellomeister Paul Tortelier weitergibt. Nach mehreren Preisen und Auszeichnungen auf Regionalebene fängt er sein Studium im Jahr 1995 an der Staatlichen Musikschule Arceuil-Cachan an und schließt 2000 mit dem premier prix der Oberstufe ab. Anschließend studiert er weiter bei Prof. Daniel Raclot an der Staatlichen Musikschule Gennevilliers und schließt sein Studium in Frankreich 2003 mit dem premier prix der Fortbildungsstufe ab.

Seit 2003 lebt er in Deutschland. Er studierte in der Klasse von Prof. Gustav Rivinius an der Musikhochschule Saarbrücken und genoss der Einfluss von herausragenden und bedeutenden Musiker wie Eduard Brunner, Eberhardt Felz, dem Minguett Quartett, dem Vogler Quartett.

Er ist stets offen und neugierig, seine Vielseitigkeit wird geschätzt von einige der kreativsten und innovativsten Musiker seiner Umgebung. So arbeitet er oft zusammen u.a. mit Wollie Kaiser (In.Zeit Ensemble), Stefan Scheib (Ensemble hors du cadre), Christof Thewes (Modern Chamber Ensemble).

Er sucht beständig neue und originelle Ausdrucksmodi sowie den Dialog und Austausch mit anderen Künstlern, ob Choreographen und Tänzern (z.B. Marguerite Donlon und dem Ballett des Staatstheater Saarbrücken), Performern, Musiktheater- und Hörspielmachern (Liquid Penguin Ensemble) oder bildenden Künstlern (z.b. Michał Budny in der Moderne Galerie Saarbrücken).