Sie sind hier: Aktuell

Konzertnachlese "Klassik im Wald"

Witterungsbedingt wurde der Wald in das Haus für Kultur und Sport verlegt. Das Vogelgezwitscher kam vom Band, der auf das Dach prasselnde Regen ersetzte das Blätterrauschen. Das hinderte das zahlreiche Publikum nicht daran dem Orchester mehrfach stehend Applaus zu spenden. Das große Orchester des Vereins der Musikfreunde Hülzweiler spannte den musikalischen Bogen von der Nußknackersuite bis hin zu „Time to say good bye“.

Die beiden Solisten Julien Blondel am Cello und die Sopranistin Charlotte Dellion begeisterten mit ihren Vorträgen das Publikum. In kleiner Besetzung wurden auf einer Nebenbühne zwei Sätze des Cellostücks „Gunda“ aufgeführt. Die Sopranistin zeigte ihr Können unter anderem bei einer Arie aus der „Fledermaus“ und einem Lied aus „les miserables“.

Dem Dirigenten Kevin Naßhan gelang es hervorragend das große Orchester des Vereins der Musikfreunde Hülzweiler als homogenen, sehr beweglichen Klangkörper zu präsentieren. Sowohl bei den reinen Orchesterstücken als auch bei der Künstlerbegleitung wurde Musikalität auf hohem Niveau gezeigt. Das fachkundige Publikum forderte zum Schluss mehrere Zugaben.

Ein rundum gelungenes Konzert, das neugierig macht auf das am 25. Dezember 2019 stattfindende Weihnachtskonzert .